13 Anzeichen dafür, dass du gerade erwachst

Wenn auch du alles mögliche googelst, hast du vielleicht auch schon nach „Anzeichen für Erwachen“ gesucht. Diese Unsicherheit, was gerade geschieht, verlangt von dir die Suche nach Erklärungen. Hier habe ich eine gute und eine weniger gute Nachricht für dich. Die weniger gute zuerst: du kannst keine Erklärung finden. Und zwar weil (gute Nachricht) du alle Erklärungen bereits in dir trägst! 🙂

Erwachen würde ich vereinfacht so beschreiben: Die Erkenntnis, dass man Teil eines großen Ganzen ist. Dies beinhält verschiedene „Teildisziplinen“, denn sobald du einmal erwacht bist, wirst du wissen wollen, was es mit diesem großen Ganzen auf sich hat und in alle Richtungen forschen und nachdenken.

Ich habe mal verschiedene Anzeichen von anderen Seiten zusammengetragen, die ich persönlich so erlebt habe und die dir bei deiner Erkenntnissuche weiterhelfen können. Am Ende dieses Beitrags findest du die Links, falls du dir die Originaltexte ansehen möchtest.

1. Du spürst, dass sich etwas in dir verändert hat

Du kannst nicht beziffern was, aber irgendetwas ist anders. Das ist vielleicht das erste und einfachste Zeichen dafür, dass du dich im Erwachensprozess befindest. Manche Menschen haben ein Aha-Erlebnis, das durch einen Schicksalsschlag oder in der Meditation über sie kommt, andere wachen einfach eines morgens auf oder sitzen abends mit einem Buch auf der Couch und auf einmal ist alles anders. Auf englischsprachigen Seiten wird dies „shift of perception“ genannt, also Wahrnehmungswechsel. Als hättest du auf einmal eine Brille auf- oder abgezogen. 🙂

2. Du suchst nach neuen Glaubenssätzen

Dieser Wahrnehmungswechsel zwingt dich quasi zur Suche nach neuen Glaubenssätzen. An den alten Mustern und Konzepten kannst du nicht mehr festhalten, weil sie nicht mehr zu dir passen. In diesem Stadium wirst du vielleicht massenweise Bücher zu Politik/ Ethik/ Glaube/ Spiritualität/ Ernährung nach Hause schleppen oder das Internet danach leer suchen. 🙂 Oder aber du beginnst mit einer neuen Sportart oder Yoga. Oder wirst kreativ. Oder alles zusammen? Ein innerer Impuls verleitet dich jedenfalls dazu, dich auf die Suche nach etwas Unbestimmtem zu machen.

3. Du suchst Freiheit von Dingen

Du stehst vor deinem Kleiderschrank und fragst dich, wie du so viele schwarze Turnschuhe ansammeln konntest, wo doch alle irgendwie gleich aussehen? Du fragst dich, welch gigantische Einfrieraktion du mit den ganzen Tupperdosen eigentlich vorhast? Willkommen im Wahrnehmungswechsel! 🙂 Der viele Besitz kommt dir auf einmal lächerlich oder einengend vor. Ich sage immer: meine Wohnung ist ein Spiegel meiner Seele (jaja, Gesetz der Spiegelung). Wenn meine Wohnung unordentlich und vollgestellt ist, sind auch meine Gedanken gerade durcheinander und blockiert. Ist alles sauber und aufgeräumt, ist auch in meinem Oberstübchen alles in Ordnung. 🙂

4. Du suchst Freiheit von Menschen

Du brauchst auf einmal entschieden mehr Zeit für dich selbst? Hier wird es schon schwieriger als mit dem „Ausmisten“, denn wir stecken in verschiedenen Beziehungsgeflechten. Vielleicht fühlst du dich deiner Familie gegenüber schon seit Jahren verpflichtet, immer sonntags zum Essen vorbeizukommen und auf einmal denkst du dir: „Nö.“. Oder ein Freund bittet dich, dass du ihm bei seinem Liebeskummer beistehst und du weißt, dass du einfach alleine sein musst heute Abend. Oder du denkst an deinen Partner/deine Partnerin und merkst plötzlich: „Mist, wir passen echt gar nicht zusammen.“. Deine Wahrnehmung hat sich verändert und auf einmal blickst du mit einer inneren Klarheit, die für dich wichtig ist, auf Situationen und Personen. Es hilft nichts, deine aufkommenden Impulse zu unterdrücken, sie werden wieder kommen. 🙂

5. Du suchst eine berufliche Veränderung

9-to-5 im Großraumbüro ist auf einmal völlig undenkbar für dich? Plötzlich denkst du, du möchtest einen Abschluss nachmachen und noch mal zur Uni gehen? Oder du möchtest ganz aus dem Berufsleben aussteigen? Dein Innerstes sagt dir jetzt, was du wirklich willst.

6. Du fühlst eine innere Notwendigkeit, dich auf persönlicher Ebene weiterzuentwickeln

Das Erwachen bringt eine neue Erkenntnis um Selbstliebe mit sich. Du möchtest die beste Version deines Selbst sein und saugst alles, was dich weiterbringt, auf wie ein Schwamm.

7. Du suchst die Verbindung zur Natur

Selbst wenn du jahrelang nicht ans Wandern gedacht hast, machst du dich jetzt auf dem Weg in den Wald oder an einen Fluss. Auf einmal fällt dir auf, wie schön und stark Bäume sind. Keine Sorge, du drehst nicht durch. Du findest nur zu dir selbst. 🙂

8. Dein Schlaf verändert sich

Du schläfst eventuell schlechter und die vielen neuen Gedanken in deinem Kopf lassen dich zuverlässig nachts aufwachen (meist zwischen 2 und 4 Uhr). Vielleicht bist du jetzt auch schneller und öfter müde. 

9. Du sprichst mehr mit dir selbst/deinem höheren Selbst/ Gott

Die vielen Gedanken wollen ausformuliert werden. Also sieht man dich öfter murmeln als früher. 🙂

10. Du erfährst Synchronizitäten

Wenn du noch gar nichts über Synchronizitäten weißt, wird dich dieser Punkt vielleicht erschrecken, begeistern oder dir lächerlich vorkommen. Der Begriff Synchronizität geht auf den Schweizer Psychiater und Psychologen Carl Gustav Jung zurück.

Synchronizität bedeutet: ein Wunsch/eine Vision/ein Gefühl, das du empfindest wird in deinem Außenleben beantwortet. Hierfür kann ich dir zahlreiche Beispiele nennen:

Das Jahr ist fast vorbei und du warst noch nicht im Urlaub. Du hast keinen Partner/keine Partnerin aber möchtest nicht alleine wegfahren. Plötzlich triffst du einen Freund/eine Freundin und er/sie hat genau den selben Plan wie du; ihr fahrt zusammen weg.

Du suchst schon seit Jahren diesen einen Film, dessen Titel du vergessen hast. Plötzlich fällt er dir in einem Geschäft in die Hände.

Du schaust ständig um 22:22h, 15:51h, 12:34h auf die Uhr. Oder siehst laufend die selbe Zahl auf Schildern, Häusern, Autokennzeichen…

Du brauchst ein neues Rad aber kannst dir keins leisten. Plötzlich bekommst du eins geschenkt.

Synchronizitäten sind ein komplexes Thema und ich werde dazu noch einmal ausführlicher schreiben. Was die Zahlen betrifft so kannst du bei Interesse nach „Engelszahlen“ googlen oder eine bestimmte Zahl, die dich begleitet + Numerologie bei Google eingeben.

11. Du fühlst dich als Teil eines großen Ganzen

Du kannst es nicht genau beschreiben aber du hast das Gefühl, wir alle sind eins und gehören zusammen. Du erkennst dich in deinem Gegenüber, auch in Fremden. Auch in Tieren und in Pflanzen. Nein, du wirst nicht verrückt. 🙂

12. Du änderst deine Ess- und Trinkgewohnheiten

Dein Körper ist dein Tempel, das hast du erkannt. Auch wenn du gerne Alkohol trinkst und Pizza isst, vermehrt achtest du auf deine Ernährung. Vielleicht setzt du dich sogar mit Veganismus auseinander. Das Gefühl des All-Eins-Sein bringt dich dazu, mehr über dich, deine Ernährung und deinen Einfluss auf Tiere und Umwelt nachzudenken.

13. Du fühlst Glückseligkeit

Dass ich dieses Gefühl schon einige Male erleben durfte, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit. Um dir Glückseligkeit beschreiben zu können, schreibe ich dir einfach, was ich empfinde.

Ich spüre eine Wärme und Liebe in mir, die so stark ist, dass ich sie fast nicht ertragen kann. Diese Liebe zu allem und jedem ist so groß, dass ich zwischendurch ausatmen muss, um sie verarbeiten können. Es ist das intensivste Gefühl von Verbundenheit, das ich jemals vernommen habe. So stark, dass es teilweise sogar anstrengend ist, denn mein Gehirn kann so viel Liebe nicht verarbeiten. Ich bin angstfrei und fühle mich wie in eine weiche Decke aus Sternenhimmel und Sonnenlicht gehüllt. Meine Magengegend fühlt sich an, als würden 1000 flatternde Schmetterlinge dort herumfliegen. Teilweise vibriert meine Bauchdecke sogar; die Energie will fließen. Es überkommt mich ein tiefes Wissen, das alles gut ist und immer gut sein wird. Diese Liebe ist unbestimmt. Ich liebe nicht jemanden oder etwas, ich bin Liebe.

Sei nicht enttäuscht, wenn du nicht alle Dinge dieser Liste nachvollziehen kannst. Hier habe ich ohnehin nur ausgewählt, was mir begegnet ist. Suche weiter, suche überall nach Zeichen und Informationen, bis du dir für dich sicher bist. 

 

Inspirationen:

Power of Positivity – 11 Zeichen fürs Erwachen (Englisch)
Laura Marie – 21 Symptome spirituellen Erwachens (Englisch)

Advertisements

2 Gedanken zu “13 Anzeichen dafür, dass du gerade erwachst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s